Das war sie: Unsere Fußballschule 2019

   

  

Wichtige Änderung:

2020 wieder in der 5. Ferienwoche

     

   

    

Das Motto in diesem Jahr: klein aber fein. "Nur" 47 Kinder hatten wir in diesem Jahr zu betreuen, was aber niemanden davon abgehalten hat immer hundertprozentig bei der Sache zu sein.

In vier Gruppen - von unseren Minikickern bis hin zu den alten Hasen - trainierten die Kids mit großer Freude und viel Einsatz bei fortwährendem Sonnenschein auf unserer Platzanlage. Und egal ob Leistungsspieler oder Anfänger, unsere Trainer planten die Trainingsstunden stets so, dass allen Ansprüchen gerecht werden konnte. Und natürlich wurde neben allen Technik- und Taktikübungen viel Fußball gespielt - denn was macht den Kids mehr Spaß als die neuen Fertigkeiten im Spiel auszuproieren?

   

Am Donnerstag konnten die Jungs und Mädels dann ihr Können am Ball unter Beweis stellen. Die Abnahme des DFB-Fußballabzeichen bzw. DFB-Paule-Schnupperabzeichen stand an. Dazu wurden für die jüngeren drei und die älteren Spieler fünf Stationen aufgebaut, an denen sie dribbeln, passen, flanken, köpfen und natürlich Tore schießen mussten. Mal ging es dabei auf Zeit, mal war Präzision gefragt. Am Ende des Tages hatten alle Spieler viele Punkte auf ihren Laufzetteln gesammelt und wir konnten bei der Übergabe der Urkunden erfreut verkünden, dass alle das Abzeichen erfolgreich bestanden hatten.

Neben dem DFB-Abzeichen gab es am Donnerstag noch eine weitere Herausforderung für unsere Teilnehmer. Am Spielfeldrad wurde eine Sprintstrecke errichtet, an dessen Ende die Geschwindigkeit der Läufer gemessen wurde. Nach den Mannschaftsläufen standen die ersten Topzeiten am Whiteboard und Kids (wie auch der ein oder andere Trainer ;) versuchten im Lauf des Tages sich immer wieder zu überbieten.

  

Am Freitag hieß es dann "alle Karten werden neu gemischt" - wir spielen unser Mini- und Maxi-Turnier. So wurden die jüngeren Kinder der Gruppen 3 und 4 und die älteren der Gruppen 1 und 2 in je vier völlig neue Teams eingeteilt. Anschließend wurde im Modes jeder gegen jeden gespielt.

Bei den Minis dominierten die Roudies die Hinrunde und schossen in drei Spielen satte 22 Tore. Die Rebellen mussten hingegen punktlos in die Mittagspause. Nun hätten die Roudies die Rückrunde ebenso starten können und hätten das Turnier mit Sicherheit gewonnen. Aber stattdessen bot man den Rebellen einen seiner Torschützen an, damit die Rebellen wenigstens einen Sieg in der Rückrunde schaffen könnten. Diese FairPlay-Geste kostete den Roudies letztlich zwar den Tuniersieg, der stattdessen an die Rabauken ging. Aber man konnte sich mit den Rebellen freuen, die es mit ihrer Unterstützung zu ersten Punkten geschafft hatten und sicherte sich für das kameradschaftliche Verhalten einen dicken Applaus aller Mitspieler, Trainer und Eltern bei der Verabschiedung.

Bei unserem Maxiturnier lagen nach der Hinrunde zur Mittagspause Eintracht Blutgrätsche und der SC Schienbeinknacker punktgleich auf den ersten beiden Plätzen. Dies versprach eine spannende Rückrunde am Nachmittag. Und natürlich wollten sich auch der FC Wadenkrampf und die Favoriten noch nicht geschlagen geben! Immerhin lagen die Ersten nur drei Punkte vorn.

Und tatsächlich wurde es fesselnd bis in die letzten Minuten. Hatten die Favoriten anfänglich ihre Schwierigkeiten gehabt, zogen sie in der Rückrunde kräftig an und räumten das Feld von hinten auf. Nachdem man auch die Schienbeinknacker hinter sich gelassen hatte, stand man am Ende Punktgleich mit der Eintracht. Doch leider hatten die Spieler von Eintracht Blutgrätsche in der Hinrunde fleißig Tore gesammelt, was ihnen nun das bessere Torverhältnis bescherte und den Turniersieg einbrachte.

    

Zum Abschluss des Turniertages rief man dann nochmal alle zusammen auf das Spielfeld. Nun hieß es alle Kinder gegen die Trainer. Mit zwei Bällen auf vier Tore ging es in der letzten viertel Stunde des Camps hoch her. Die Trainer waren anfangs überlegen, nutzen das große Spielfeld ideal aus und gingen 0:3 in Führung. Doch langsam formierten sich die Kids, spielten mit System, eroberten immer häufiger die Bälle und knallten sie den Trainern in die Tore. Letztlich musste sich das Trainerteam auch in diesem Jahr deutlich mit 16:7 geschlagen geben.

   

Die Verabschiedung, das Abschlussfoto und die Urkundenausgabe mussten dann leider im größten Eiltempo vollzogen werden. Petrus meinte es die gesamte Woche sehr gut mit uns, doch nun braute sich ordentlich was zusammen. Und kaum war die letzte Urkunde ausgegeben, die letzten dankenden Worte an die Trainer und Betreuer gerichtet, prasselte der Regen nur so nieder und beendete unser ansonsten wirklich gelungenes Camp.

   

    

   

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Trainern und Betreuern bedanken, die die gesamte Woche über ehrenamtlich für die Kinder da waren. DANKE.

Ebenso geht unser Dank an das DRK in Rheinberg, die uns ihre Hüpfburg für die Woche zur Verfügung stellen. Weiter danken wir dem Partyservice Hoppmann für das gute Mittagessen - immer wieder lecker. Außerdem danken wir Fair Sport Erkelenz/Duisburg, die uns in Kooperation mit OKI mit den Trainingssets ausstatten.

   

    

Zum Abschluss ist hier der Link, welcher euch zu unserer Bildergalerie leitet und eine wichtige INFORMATION: In 2020 wir die Fußballschule wieder in der 5. FERIENWOCHE stattfinden.

   

Wir wüschen noch ein paar schöne letzte Ferientage und freuen uns darauf euch im nächten Jahr wieder zu sehen.

  

    

    

   

   

    

Veranstaltungen / Termine

Keine Veranstaltungen gefunden


Spieltermine Fußball unter fussball.de


Spieltermine Tischtennis unter click-tt.de


 Spieltermine Tennis unter tvn-tennis.de



Zufallsgallerie

Vereinslogo.jpg

Aus- und Fortbildung im Sport

Die neuen Qualifizierungsangebote des Kreissportbund Wesel sind veröffentlicht.

Hier könnt ihr euch nähere Infos holen.

Bei Interesse meldet euch bei eurem Abteilungs- oder Hauptvorstand.

Besucherzähler

Heute 74

Insgesamt 104435