Filter
  • Spielerinnen gesucht

       

    Aktuell wollen wir unsere Kader verstärken und suchen Spielerinnen für unsere Mädchen- und Damenmannschaften.

       

    U15-Mädchen   ---   David Zobel     0175-1998291

    U19-Mädchen   ---   Sascha Lange   0176-20682915

    Damen            ---   Sascha Lange   0176-20682915

  • Wolfgang Zeien macht's noch mal

      

    Welcome Back! Bo erwacht aus dem Winterschlaf und hat direkt mal eine Ankündigung zu verbreiten. Wolfgang Zeien ist das neue Gesicht der Fussballseniorenabteilung.

    Der "Routinier" löst damit Andre Bücker nach 2-jähriger Amtszeit ab und zieht ab sofort die Fäden der Abteilung.

    Unterstützt wird er hierbei von Björn Bordemann (2. Vorsitzender), Andre Bücker (Kassierer), Tobias Enk (Geschäftsführer), Pascal Kastendieck (Sportwart), Fabian Engels (Beisitzer) und Tobias Teufer (Beisitzer).

    Andre Bücker via facebook

  • Schmitz führt jetzt den TuS Borth

       

    Der TuS Borth hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Hauptversammlung übernahm Matthias Schmitz das Amt von Wolfgang Kroggel. Mehr Diskussionsbedarf als bei der Besetzung der Vorstandsposten gab's bei der Beitragsanhebung. Zudem hatten die Mitglieder über eine Satzungsänderung abzustimmen.

    Kroggel sprach zu Beginn von dem "gewohnt familiären Kreis", der sich zur Hauptversammlung im Sportheim versammelt habe. Knapp 40 Mitglieder schauten vorbei. In seinem Bericht erwähnte er unter anderem die vergangenen und kommenden Investitionen am Gebäude sowie auf der Platzanlage. "Wir sind der einzige Verein im ganzen Stadtgebiet, der seine Anlage noch in Eigenregie führt", betonte Kroggel stolz, der anschließend den jeweiligen Abteilungsleitern das Wort übergab. In ihren Jahresberichten brachten Dirk Füten (Tennis), Peter Potjans (Tischtennis), Sandra Baltes (Fußballjugend) und André Bücker (Seniorenfußball), der sein Amt in der vergangenen Woche an Wolfgang Zeien abgegeben hatte, die Mitglieder auf den neuesten Informationsstand. Stellvertretend für alle Turner und Schwimmer berichtete Potjans über die Aktivitäten der Freizeit- und Breitensport-Abteilung.

    Im Anschluss rückte die Satzungsänderung in den Mittelpunkt. Da auch der Vorstand des TuS Borth möchte, dass die Hauptversammlungen gut besucht sind, musste über den festgelegten Termin gesprochen werden. Laut Satzung werden die Mitglieder immer am ersten Sonntag im Februar eingeladen. Da 2016 die Hauptversammlung auf den Karnevalssonntag gefallen und das Interesse sehr gering war, wurde jetzt die Satzung um einen Satz ergänzt.

    Sollte also am ersten Februar-Wochenende Karneval sein, trifft sich die TuS-Familie erst am Sonntag darauf. Eine Übersicht über die Ein- und Ausgaben des Clubs gab Kassierer Potjans. Die Mitgliederanzahl habe sich im Vergleich zum Vorjahr von 517 auf 518 erhöht.

    Danach ging's um die Beitragsanpassung. Wegen der Hallennutzungsgebühren und den zukünftig anstehenden Investitionen auf der Sportanlage sei der TuS gezwungen, eine Erhöhung vorzunehmen. "Wenn wir das jetzt nicht machen, dann wird uns das in den nächsten Jahren schmerzlich einholen. Für unsere zukünftigen Planungen müssen wir Rücklagen schaffen", appellierte Kroggel, der außerdem betonte, dass der TuS die bis dato günstigsten Beiträge aller Rheinberger Sportvereine einfordere. Nach längerer Diskussion wurde einstimmig entschieden, dass Kinder und Jugendliche weiterhin fünf Euro, Erwachsene nun zehn Euro statt 7,25 Euro sowie Familien ab dem 1. April 15 Euro statt 12,50 Euro zahlen müssen. Hinzu kommt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 7,50 Euro.

    Gegen Ende der knapp 80-minütigen Veranstaltung hatten die Mitglieder noch über die Zusammensetzung des neuen Vorstands zu entscheiden. An der Spitze des TuS Borth steht für die kommenden zwei Jahre Matthias Schmitz. Christian Beracz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Peter Potjans bleibt Hauptkassierer. Auch Sandra Baltes (Vereinjugendleiterin) und Wolfgang Kroggel (Geschäftsführer für ein Jahr) gehören weiterhin dem Vorstand an. Michael Potes heißt der neue Technische Geschäftsführer.  TEXT: Fabian Kleintges-Topoll

    Der dazugehörige Artikel der Rheinischen Post findet Ihr hier

  • 13.02.2016 E1-Jugend des TuS Borth siegt im ersten Spiel des Jahres mit 9:4

    Zum Rückrundenstart stellte sich mit dem SV Büderich eine Mannschaft des unteren Tabellendrittels vor. Schon das Hinspiel in Büderich hatten die Jungs des TuS mit 8:3 Toren für sich entscheiden können.

    Die Borther hatten sich auch für das heutige Spiel einiges vorgenommen und setzten ihren Gegner sofort unter Druck. Schon nach wenigen Minuten führten sie durch Abstaubertore von Mike Heimbach mit 2:0. Immer wieder zwang man den Gegner zu Fehlern, wodurch Robin Günther und Fynn Stöwesandt (2x) auf 5:0 erhöhen konnten. Der Gegner schien nun total überfordert und es fielen zwei weitere Tore durch Lukas Theisejans und Finn Morutz. Zur Halbzeitstand stand es damit bereits 7:0.

    Nach der Pause ging das muntere Scheibenschießen erstmal weiter - Fynn Stöwesandt traf zum dritten Mal in diesem Spiel und erhöhte auf 8:0. Doch plötzlich wendete sich das Blatt. Die Büdericher begannen sich zu wehren. Der Platz hatte sich derweile in eine einzige Schlammpiste verwandelt und das Passspiel der Borther versank in eben diesem. Die büdericher Spieler bekamen zunehmend Oberwasser und entschiden die meisten Zweikämpfe nun für sich. So konnte der Gast kurzerhand auf 8:3 verkürzen. Aber Borth schlug noch einmal zurück und Robin Günther traf zum 9:3. Das letzte Wort hatte dann aber wieder Büderich und so kam es zum Endstand von 9:4.

    Fazit: Nach einer furiosen ersten Hälfte gelang es dem TuS nicht, sich in der zweiten Hälfte auf die widrigen Platzverhältnisse einzustellen und so ging diese Halbzeit verdient an Büderich. Insgesamt aber ein solider Sieg für die Borther Jungs, die damit auf Tabellenplatz 4 vorrücken konnten.

    Im Kader standen: Maxi Oymann, Lars Meier, Tom Wegscheider, Raphael Günther, Fynn Stöwesandt, Robin Günther, Mike Heimbach, Noah Ullenboom, Finn Moritz und Lukas Theisejans.

    Wegen Verletzung fehlten: Marvin Breidenstein und Leon Görlitz.

    Am Sonntag den 21.2. nimmt das Team am Hallenturnier des SV Concordia Ossenberg in Rheinberg teil. Start 14:00 Uhr. Das nächste Meisterschaftsspiel findet dann am 27.2. wieder in Borth statt. Gegner ist der Tabellenzweite SV Sonsbeck.

  • 13.02.2016 Ernüchterndes 2:2 der A-Jugend

    Am Samstag, den 13.02 kam die SG Borth/Millingen im Heimspiel nicht über ein 2:2 gegen den FC Rumeln-Kaldenhausen hinaus.

    Die Borther haben von Anfang an Druck gemacht und sich über die ganze erste Halbzeit gute Torchancen herausgespielt, konnten diese jedoch nicht Nutzen. Sekunden vor der Pause nutzten die Gegner ihre erst zweite klare Torchance aus und gingen mit dem Pausenpfiff 0:1 in Führung. Die Borther begannen die zweite Halbzeit ebenfalls druckvoll und belohnten sich durch das Tor von Andre Cornelißen in der 58. Minute mit dem Ausgleich zum 1:1. Das Spiel wurde nun hitziger da die Kaldenhausener nicht mit dem Schiedsrichter zufrieden waren, woraufhin Spieler und Trainer ständig mit dem Schiedsrichter diskutierten. Leider ließen sich die Borther davon anstecken und spielten nicht mehr so geordnet wie vorher. In der 70. Minute machte Nicolas Wolski nach einem schönen Sololauf das 2:1 für die SG Borth/Millingen. Doch auch dadurch fanden die Borther nicht zu ihrer Ruhe zurück und mussten in der 76.Minute nach einem Fehlpass am eigenen Strafraum den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Obwohl die Rumelner durch mehrere 5 Minuten Zeitstrafen und eine Rote Karte (87.) zeitweise nur noch mit neun Mann spielten, erzielten die Borther kein Tor mehr. So bleibt am Ende ein Punkt, der sich allerdings eher anfühlt wie eine Niederlage.

    Tore:     1:1 Cornelißen (58.); 2:1 Wolski (70.)

  • Einladung zur Abteilungsversammlung der Fußballsenioren

    Einladung zur Abteilungsversammlung der Fussballsenioren

    Sehr geehrte Abteilungsmitglieder,

    als Vorsitzender der Fußballsenioren lade ich Sie am Dienstag den 01.03.2015 um 18:30 Uhr in unser Sportheim am Mittelweg 21, 47495 Rheinberg recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung ein.

    Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

    1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
    2. Bericht des Geschäftsführers
    3. Kassenbericht
    4. Bericht der Kassenprüfung
    5. Entlastung des Vorstands
    6. Anfragen, Mitteilungen, Verschiedenes

    Die Sitzungszeit wird auf ca. 1 Stunde geschätzt. Damit diese Zeit nicht wesentlich überschritten wird, bitte ich alle Abteilungsmitglieder etwaige Ergänzungen der Tagesordnung entsprechend vorzubereiten und bei mir einzureichen.

    Sportliche Grüße

    Andre Bücker

  • Der TuS Borth im Kampf gegen den Blutkrebs

    "Ende letzten Jahres lies ich mich selbst bei der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS) registrieren und wurde im Zuge dessen auf die DKMS Fußball-Helden aufmerksam. Dies ist ein Projekt der DKMS, dass dazu anregen soll, möglichst viele infragekommende Spieler eines Vereins bei der DKMS registrieren zu lassen. Denn Ziel der DKMS ist es, die Zahl an möglichen Spendern stetig zu steigern. Denn je mehr Menschen sich als Knochenmarkspender registrieren lassen, desto mehr Blutkrebspatien kann geholfen werden. Kurzerhand habe ich unseren Verein beim Fußball-Helden-Projekt angemeldet und zähle jetzt natürlich darauf, dass auch ihr euch im Kapf gegen den Blutkrebs stark machen wollt."       Sandra Baltes - Spielerin, Trainerin, Vereinsjugendleiterin des TuS Borth

    Alle nötigen Vorbereitungen sind nun getroffen und so langsam kommt das Projekt ins Rollen. Mittlerweile steht auch ein Datum für die Typisierung: Erster gemeinsamer Heimspieltag der ersten beiden Herrenmannschaften am 6. März 2016 !!! Ich hoffe natürlich, dass sich bis dato möglichst viele Spieler bei mir melden und an der Aktion teilnehmen werden. Alternativ können sich die Vereinsmitglieder auch einfach in die im Vereinsheim ausgelegten Listen oder sich per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff DKMS) einschreiben. Die Typisierung wird wie gasagt am 6. März während der Heimspiele auf dem Vereinsgelände stattfinden. Die Gastmannschaften und unsere Zuschauer können sich bei uns über die Aktion vor Ort informieren und tragen die Idee des gemeinsamen Kapfes gegen den Blutkrebs vielleicht dann auch mit in ihren Verein. Außerdem besteht für alle die Möglichkeit die DKMS am Typisierungstag finanziell in Form von Geldspenden zu unterstützen.

    Alle weiteren wichtigen Infos über die DKMS, die Typisierung, die Knochenmarkspende usw. findet ihr unter folgenden Links:

  • Der TuS Borth im Kampf gegen den Blutkrebs

     "Ende letzten Jahres lies ich mich selbst bei der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS) registrieren und wurde im Zuge dessen auf die DKMS Fußball-Helden aufmerksam. Dies ist ein Projekt der DKMS, dass dazu anregen soll, möglichst viele infragekommende Spieler eines Vereins bei der DKMS registrieren zu lassen. Denn Ziel der DKMS ist es, die Zahl an möglichen Spendern stetig zu steigern. Denn je mehr Menschen sich als Knochenmarkspender registrieren lassen, desto mehr Blutkrebspatien kann geholfen werden. Kurzerhand habe ich unseren Verein beim Fußball-Helden-Projekt angemeldet und zähle jetzt natürlich darauf, dass auch ihr euch im Kapf gegen den Blutkrebs stark machen wollt."       Sandra Baltes - Spielerin, Trainerin, Vereinsjugendleiterin des TuS Borth

    Alle nötigen Vorbereitungen sind nun getroffen und so langsam kommt das Projekt ins Rollen. Mittlerweile steht auch ein Datum für die Typisierung: Erster gemeinsamer Heimspieltag der ersten beiden Herrenmannschaften am 6. März 2016 !!! Ich hoffe natürlich, dass sich bis dato möglichst viele Spieler bei mir melden und an der Aktion teilnehmen werden. Alternativ können sich die Vereinsmitglieder auch einfach in die im Vereinsheim ausgelegten Listen oder sich per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff DKMS) einschreiben. Die Typisierung wird wie gasagt am 6. März während der Heimspiele auf dem Vereinsgelände stattfinden. Die Gastmannschaften und unsere Zuschauer können sich bei uns über die Aktion vor Ort informieren und tragen die Idee des gemeinsamen Kapfes gegen den Blutkrebs vielleicht dann auch mit in ihren Verein. Außerdem besteht für alle die Möglichkeit die DKMS am Typisierungstag finanziell in Form von Geldspenden zu unterstützen.

     

    Alle weiteren wichtigen Infos über die DKMS, die Typisierung, die Knochenmarkspende usw. findet ihr unter folgenden Links:

Veranstaltungen / Termine

Keine Veranstaltungen gefunden


Spieltermine Fußball unter fussball.de


Spieltermine Tischtennis unter click-tt.de


 Spieltermine Tennis unter tvn-tennis.de



Zufallsgallerie

Fussballplatz_Asche.jpg

Aus- und Fortbildung im Sport

Die neuen Qualifizierungsangebote des Kreissportbund Wesel sind veröffentlicht.

Hier könnt ihr euch nähere Infos holen.

Bei Interesse meldet euch bei eurem Abteilungs- oder Hauptvorstand.

Besucherzähler

Heute 3

Insgesamt 83452