Filter
  • JSG BoOs F2-Jugend Saison 2016/2017

          

       


      

    Trainer

      

    Thorsten Kwekkeboom

    01520-1510610

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

      

    Frank Stöwesand

    01514-0106614

       


      

    Trainingszeiten

      

    montags und mittwochs 16:30 - 18:00 Uhr

    auf dem Vereinsgelände des TuS Borth, Mittelweg 21

     

      

  • JSG BoOs E3-Jugend Saison 2016/2017

          

    Mannschaftsfoto folgt

          


      

    Trainer

      

    Wolfgang Kroggel

    01511-1323171

    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


      

    Trainingszeiten

      

    dienstags und donnerstags 17:00 - 18:30 Uhr

    auf dem Vereinsgelände des TuS Borth, Mittelweg 21

     

      

  • Wolfgang Zeien macht's noch mal

      

    Welcome Back! Bo erwacht aus dem Winterschlaf und hat direkt mal eine Ankündigung zu verbreiten. Wolfgang Zeien ist das neue Gesicht der Fussballseniorenabteilung.

    Der "Routinier" löst damit Andre Bücker nach 2-jähriger Amtszeit ab und zieht ab sofort die Fäden der Abteilung.

    Unterstützt wird er hierbei von Björn Bordemann (2. Vorsitzender), Andre Bücker (Kassierer), Tobias Enk (Geschäftsführer), Pascal Kastendieck (Sportwart), Fabian Engels (Beisitzer) und Tobias Teufer (Beisitzer).

    Andre Bücker via facebook

  • 20.02.2017 Tom Richter erkämpft sich Rang drei in Düsseldorf

          

    Am Sonntag, den 19.02.2017 trat Tom Richter bei der Bezirksvorrangliste der C-Schüler in Düsseldorf-Eller an.

    Nachdem er in der Zwischen- und Endrangliste auf Kreisebene ungeschlagen blieb, musste er sich nun gegen vier Konkurrenten im Kampf um den Einzug in die Bezirkszwischenrangliste durchsetzen. Mit 2:2 Spielen sicherte er sich Rang 3 und damit den letzten Qualifikationsplatz seiner Gruppe. Im ersten Spiel schaffte es Tom, nach anfänglichem Satzverlust und kleineren Schwächen im Spielverlauf seinen Gegner von TUSEM Essen im Entscheidungssatz mit 11:3 zu bezwingen. Die nächsten beiden Spiele gegen Vertreter von TTC DJK Neukirchen und DJK Jugend Eller gingen mit 3:0 und 3:1 verloren. Im letzten Spiel musste er dann noch einmal kühlen Kopf bewahren, um sich den umkämpften dritten Platz zu sichern. Gegen den sehr jungen Alexander Touhiri vom Bundesligisten Borussia Düsseldorf blieb Tom dann aber konzentriert und verabschiedete ihn mit einem deutlichen 3:0-Sieg. Wann und wo es weitergeht, gab der Verband noch nicht bekannt. Fakt ist aber, dass Tom es nun erstmalig auch auf Bezirksebene geschafft hat, sein Talent zu beweisen. (Text: Timo Kaschner)

  • 05.02.2017 Super-„minis“: Mika Kaubisch und Finn Moritz gewinnen Ortsentscheid beim TuS Borth

          

    Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften heißen Mika Kaubisch und Finn Moritz. Die beiden setzten sich in der Altersgruppe 8-Jährige und Jüngere sowie 9-/10-Jährigedurch. Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle des TuS Borth 11 Jungen am Start. Die „minis“ zeigten in zwei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung mit überraschend starken Ballwechseln“, freute sich der Jugendwart des Ausrichters, Timo Kaschner. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

    Für die Bestplatzierten heißt es nun am 12.03.2017 Kamp-Lintfort sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2017. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

    Die mini-Meisterschaften sind die erfolgreichste Breitensportaktion im deutschen Sport. In 33 Jahren haben knapp 1,4 Millionen Kinder in ganz Deutschland daran teilgenommen – und den Tischtennisvereinen nebenbei viele neue Mitglieder beschert. Sie vermitteln den Kleinen nicht nur Spaß, sie waren auch für einige spätere Nationalspieler der erste Schritt beim schnellsten Rückschlagspiel der Welt. Bastian Steger (SV Werder Bremen) ist so ein Beispiel: Er gewann bei Weltmeisterschaften zweimal die Silbermedaille mit der deutschen Herren-Nationalmannschaft und wurde Deutscher Meister im Einzel und Doppel.

    Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, der kann beim TuS Borth dienstags und donnerstags von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr ins Vereinstraining reinschnuppern. Das fünfköpfige Trainerteam leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen nimmt Timo Kaschner 0157-32615401 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern entgegen.

    Die Ergebnisse in der Übersicht:

    Jungen 8-Jährige und Jüngere (1. Mika Kaubisch, 2. Noah Stöwesand, 3. Til Seilheimer, ohne Wertung Tom Richter und Rojhat Kocak)

    Jungen 9-/10-Jährige (1. Finn Moritz, 2. Fynn Stöwesand, 3.Jannis Terheerd, 4. Linus Capelle, 5. Maximilian Wrona, 6.Dustin Mootz)

    Hier noch der Artikel der Rheinischen Post

  • Tischtennis-Minimeisterschaften 2017 beim TuS Borth

          

    Die Tischtennis-Jugendabteilung des TuS Borth richtet am Sonntag, den 05.02. um 14 Uhr in der städtischen Turnhalle am Finkensteg zum ersten Mal seit langer Zeit eine eigene Mini-Meisterschaft aus. Mitmachen können alle Mädchen und Jungen, die ab dem 01.01.2004 geboren sind.

    Dabei dürfen die Kinder schon Mitglied in einem Tischtennisverein sein, jedoch dürfen sie keine Spielberichtigung eines Mitgliedverbandes des DTTB besitzen. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne jede Verpflichtung, dafür mit hohem Spaß- und Bewegungsfaktor und wird vom fünfköpfigen Borther Trainerteam begleitet.

    Die bestplatzierten Teilnehmer des Ortsentscheides qualifizieren sich für die nächste Turnierebene. Der Turniermodus hängt von der genauen Teilnehmerzahl ab.

    Weitere Information zur Mini-Meisterschaft findet Ihr im Flyer.

    Anmelden können sich alle Interessenten beim Jugendwart der Borther Tischtennisabteilung,

    Timo Kaschner:

    0157 3261 5401

    oderDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • 22.01.2017 Nachwuchstalent Tom Richter qualifiziert sich ungeschlagen für den Bezirk

          

    Nachwuchstalent Tom Richter qualifiziert sich ungeschlagen für den Bezirk

    Am Sonntag, den 22.01.2017 richtete die Jugendabteilung des TuS Borth die Kreisendrangliste der Schüler und Schülerinnen C aus. 8 Schüler und 2 Schülerinnen traten dazu gegeneinander an. Die Teilnehmer qualifizierten sich vorab über die Kreiszwischenrangliste Anfang Dezember in Walbeck.

    Dort schaffte es Nachwuchstalent Tom Richter nicht nur ungeschlagen, sondern auch ohne Satzverlust durch das Turnier zu kommen. Da war es geradezu selbstverständlich, dass er auch bei der Endrangliste als Favorit antreten wird. Dieser Rolle ist er dann auch mehr als gerecht geworden. Erneut holte sich Tom 7 Siege in 7 Spielen und glänzte mit einer herausragenden Satzstatistik von 21:2 Sätzen.

    „Tom ist nach Johanna Paul (jetzt WRW Kleve) eines unserer größten Nachwuchstalente der Abteilung. Er ist zwar noch jung, aber trotzdem schon enorm konzentriert und hat ein super Spielverständnis. Aus ihm kann einiges werden, wenn er weiterhin am Ball bleibt“, erklärt Timo Kaschner, Trainer und Jugendwart.

    Mit seinen 8 Jahren darf er sogar noch im nächsten Jahr bei den Schüler C mitmischen. Sportlich steht bei ihm unter der Woche aber nicht nur Tischtennis auf dem Programm. Fußball und Schwimmen gehören für ihn auch fest zum Alltag dazu. „Wenn ich mich später aber entscheiden muss, fällt meine Wahl auf Tischtennis“, verriet Tom seinen Trainern.

    Am vergangenen Samstag bestritt er außerdem sein erstes Meisterschaftsspiel für den TuS. Dort musste er direkt bei den Schüler B antreten, die nicht nur 2-3 Köpfe größer, sondern auch 2-4 Jahre älter waren als er. Trotzdem gewann er sowohl sein Doppel als auch beide Einzel souverän. Eine ganz starke Leistung!

    Über die Kreisendrangliste hat sich Tom nun für die Bezirksvorrangliste qualifiziert und tritt voraussichtlich im März gegen die besten Kids aus dem Bezirk Düsseldorf an.

  • 17.01.2017 Große Klappe, aber doch viel dahinter

          

    Tischtennis: Aus übereifrigen Theorie-Besserwissern entwickelte sich beim TuS Borth eine aktive Hobbytruppe.

    Jeder kennt sie - die Eltern, die ihre Kinder beim Fußball, Handball oder auch beim Tischtennis nicht nur zu den Spielen begleiten. Da wird auch bei den Trainingseinheiten lautstark angefeuert und zugleich kritisch am Spielfeldrand gefachsimpelt. "Das kann doch nicht so schwer sein, den Ball auf den Tisch zu kriegen", hörte auch Monika Börgmann, damalige Jugendtrainerin des TuS Borth, immer wieder die Bemerkungen der Eltern in der eigenen Halle. "Viel reden kann jeder", dachte sie sich und forderte die übereifrigen Eltern daraufhin selbst auf, mal den Schläger in die Hand zu nehmen. Die Herausforderung nahmen die Erwachsenen, die bis dahin kaum Erfahrung mit dem kleinen runden Zelluloid- oder Plastikball hatten, an.

    Das Ganze ereignete sich vor rund vier Jahren in Borth. Seitdem ist aus den "vorlauten" Eltern eine eigene Sektion im Tischtennis-Angebot des TuS entstanden. Im Herren- und Jugendbereich ist der Rheinberger Verein schon seit Jahren vielfältig aufgestellt. Die "Hobbytruppe" bietet nun jungen und älteren Erwachsenen die Möglichkeit, auch ohne bisherige Vorkenntnisse mit dem Tischtennissport zu beginnen. Im Vordergrund steht dabei natürlich der Spaß. "Mittlerweile ist eine feste Gruppe aus fünf Frauen und fünf Männern entstanden", erzählt Jugendtrainer Fabian Kleintges-Topoll. Die Hobbyspieler machten schnell ihre eigenen Erfahrungen, dass der Umgang mit dem Schläger und dem 40 mm kleinen Ball gar nicht so leicht ist. Nach und nach brachten sich die Neulinge selbst den Umgang mit dem Ball und dem Schläger bei. "Die ein oder andere Hilfestellung gab es von den erfahrenen Vereinsspielern. Hauptsächlich haben alle mit der Zeit aber eine eigene Technik entwickelt", erzählt Timo Kaschner, Jugendwart des TuS.

    Seine Eltern Susanne und Dirk gehören ebenfalls zu den Freizeitspielern. Trainiert, gespielt und in lockerer Atmosphäre geplaudert wird jeden Freitag von 18 bis 21 Uhr in der Städtischen Turnhalle am Finkensteg. Nach vier Jahren ist das Gespann der Hobbyakteure bunt gemischt. Nicht nur Eltern von Nachwuchsspielern gehören der Riege an. Auch ehemalige Tischtennisspielerinnen, die vor 20 Jahren ihre vereinsaktive Karriere beendet haben, sind nun dabei. Während den lockeren Einzel-, Doppel oder Mixed-Spielen, die nach den offiziellen Tischtennis-Regeln stattfinden, schaut sich die Hobbytruppe auch gerne den Kreisklassen-Betrieb der Herren-Mannschaften an. Diese tragen am Freitagabend parallel ihre Heimspiele aus. Im vergangenen Herbst reisten einige Hobbyspieler sogar mit zum jährlichen Trainingslager des Vereins zum Olympiastützpunkt nach Grenzau, wo sie mit Bundes- und Oberligaspielern den Ball spielen konnten.

    Beim TuS Borth sind die Freizeitsportler mittlerweile ein fester Bestandteil der Abteilung. "Die Hobbytruppe gehört zum Verein wie jede andere Mannschaft", erklärt Kaschner. So sind die geselligen Freizeitsportler auch bei Weihnachtsfeiern, dem Saisonabschluss oder einer Fahrradtour im Sommer mit dabei. Dann können sie ihre Erfahrungen mit den erfahrenen Sportkameraden austauschen. Aussagen wie "das kann ja nicht so schwer sein" hört man dann allerdings nicht mehr.

    Interessierte können sich bei Susanne und Dirk Kaschner unter Tel. 02802-809669 melden. Neulinge, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Tischtennis hatten, sind ebenso willkommen wie "alte Hasen", die gerne wieder spielen würden.

    Quelle: Rheinische Post (von Stefanie Kremers)

  • Spielerinnen gesucht

       

    Aktuell wollen wir unsere Kader verstärken und suchen Spielerinnen für unsere Mädchen- und Damenmannschaften.

       

    U15-Mädchen   ---   David Zobel     0175-1998291

    U19-Mädchen   ---   Sascha Lange   0176-20682915

    Damen            ---   Sascha Lange   0176-20682915

  • Schmitz führt jetzt den TuS Borth

       

    Der TuS Borth hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Hauptversammlung übernahm Matthias Schmitz das Amt von Wolfgang Kroggel. Mehr Diskussionsbedarf als bei der Besetzung der Vorstandsposten gab's bei der Beitragsanhebung. Zudem hatten die Mitglieder über eine Satzungsänderung abzustimmen.

    Kroggel sprach zu Beginn von dem "gewohnt familiären Kreis", der sich zur Hauptversammlung im Sportheim versammelt habe. Knapp 40 Mitglieder schauten vorbei. In seinem Bericht erwähnte er unter anderem die vergangenen und kommenden Investitionen am Gebäude sowie auf der Platzanlage. "Wir sind der einzige Verein im ganzen Stadtgebiet, der seine Anlage noch in Eigenregie führt", betonte Kroggel stolz, der anschließend den jeweiligen Abteilungsleitern das Wort übergab. In ihren Jahresberichten brachten Dirk Füten (Tennis), Peter Potjans (Tischtennis), Sandra Baltes (Fußballjugend) und André Bücker (Seniorenfußball), der sein Amt in der vergangenen Woche an Wolfgang Zeien abgegeben hatte, die Mitglieder auf den neuesten Informationsstand. Stellvertretend für alle Turner und Schwimmer berichtete Potjans über die Aktivitäten der Freizeit- und Breitensport-Abteilung.

    Im Anschluss rückte die Satzungsänderung in den Mittelpunkt. Da auch der Vorstand des TuS Borth möchte, dass die Hauptversammlungen gut besucht sind, musste über den festgelegten Termin gesprochen werden. Laut Satzung werden die Mitglieder immer am ersten Sonntag im Februar eingeladen. Da 2016 die Hauptversammlung auf den Karnevalssonntag gefallen und das Interesse sehr gering war, wurde jetzt die Satzung um einen Satz ergänzt.

    Sollte also am ersten Februar-Wochenende Karneval sein, trifft sich die TuS-Familie erst am Sonntag darauf. Eine Übersicht über die Ein- und Ausgaben des Clubs gab Kassierer Potjans. Die Mitgliederanzahl habe sich im Vergleich zum Vorjahr von 517 auf 518 erhöht.

    Danach ging's um die Beitragsanpassung. Wegen der Hallennutzungsgebühren und den zukünftig anstehenden Investitionen auf der Sportanlage sei der TuS gezwungen, eine Erhöhung vorzunehmen. "Wenn wir das jetzt nicht machen, dann wird uns das in den nächsten Jahren schmerzlich einholen. Für unsere zukünftigen Planungen müssen wir Rücklagen schaffen", appellierte Kroggel, der außerdem betonte, dass der TuS die bis dato günstigsten Beiträge aller Rheinberger Sportvereine einfordere. Nach längerer Diskussion wurde einstimmig entschieden, dass Kinder und Jugendliche weiterhin fünf Euro, Erwachsene nun zehn Euro statt 7,25 Euro sowie Familien ab dem 1. April 15 Euro statt 12,50 Euro zahlen müssen. Hinzu kommt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 7,50 Euro.

    Gegen Ende der knapp 80-minütigen Veranstaltung hatten die Mitglieder noch über die Zusammensetzung des neuen Vorstands zu entscheiden. An der Spitze des TuS Borth steht für die kommenden zwei Jahre Matthias Schmitz. Christian Beracz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt. Peter Potjans bleibt Hauptkassierer. Auch Sandra Baltes (Vereinjugendleiterin) und Wolfgang Kroggel (Geschäftsführer für ein Jahr) gehören weiterhin dem Vorstand an. Michael Potes heißt der neue Technische Geschäftsführer.  TEXT: Fabian Kleintges-Topoll

    Der dazugehörige Artikel der Rheinischen Post findet Ihr hier

  • Vorstand des TuS Borth

    Im Rahmen der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 12.08.2015 wurde der unten aufgeführte Vorstand für den TuS Borth gewählt. Außnahme bildet der 2. Vorsitzende. Dieser wurde vom Hauptvorstand kommissarisch am 7.03.2016 ins Amt berufen.

    1. Vorsitzender Wolfgang Kroggel
    2. Vorsitzender Christian Beracz
    Kassierer Peter Potjans
    Geschäftsführer Matthias Schmitz
    techn. Geschäftsführer Ulrich Zobel
    Vereinsjugendleiterin Sandra Baltes

    Vorstand 2015

  • 09.01.2017 Timo Kaschner und Carsten Bücker geehrt

        

    Anlässlich des traditionellen Neujahrsempfangs von Bürgermeister Frank Tatzel in der Rheinberger Stadthalle wurden am Sonntag zwölf Kinder- und Jugendsportbetreuer aus dem gesamten Stadtgebiet Rheinberg für ihr Ehrenamt geehrt. Wie auf dem städtischen Neujahrsempfang üblich, wird einmal im Jahr das große Engagement der vielen ehrenamtlich tätigen Rheinberger Bürger gewürdigt.

    Bürgermeister Tatzel überreichte den zwölf Frauen und Männern, die sich in ihren Sportvereinen in besonderer Weise im Kinder- und Jugendsport engagieren, Blumensträuße und Urkunden. Darunter waren auch zwei Trainer des TuS Borth: Timo Kaschner (Tischtennis) und Carsten Bücker (Fußball).

    Das knapp 75-minütige Programm begann mit der Begrüßung bzw. der Neujahrsrede des Bürgermeisters, der im anschließenden Verwaltungsbericht auf das Jahr 2016 zurückblickte und gleichzeitig seine Vorhaben für 2017 erläuterte. Zwischendurch wurden die knapp 250 geladenen Gästen durch zwei musikalische Beiträge der fünften Klassen der Rheinberger Europaschule unterhalten, ehe sich Tatzel in seiner Laudatio bei denen für die Ehrung vorgeschlagenen Jugendbetreuern bedankte. (Text und Foto: Fabian Kleintges-Topoll)

    Der dazugehörige Artikel der Rheinischen Post findet Ihr hier

  • Einladung zur Abteilungsversammlung der Fußballsenioren

    Einladung zur Abteilungsversammlung der Fussballsenioren

    Sehr geehrte Abteilungsmitglieder,

    als Vorsitzender der Fußballsenioren lade ich Sie am Dienstag den 01.03.2015 um 18:30 Uhr in unser Sportheim am Mittelweg 21, 47495 Rheinberg recht herzlich zu unserer Jahreshauptversammlung ein.

    Folgende Punkte stehen auf der Tagesordnung:

    1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
    2. Bericht des Geschäftsführers
    3. Kassenbericht
    4. Bericht der Kassenprüfung
    5. Entlastung des Vorstands
    6. Anfragen, Mitteilungen, Verschiedenes

    Die Sitzungszeit wird auf ca. 1 Stunde geschätzt. Damit diese Zeit nicht wesentlich überschritten wird, bitte ich alle Abteilungsmitglieder etwaige Ergänzungen der Tagesordnung entsprechend vorzubereiten und bei mir einzureichen.

    Sportliche Grüße

    Andre Bücker

  • Die 1. Herren des TuS Borth

     

    Das Portrait der Mannschaft findet ihr auf fupa.net

     


     Trainerstab und Betreuer

     

    Willi Hermanns

    0162-8669178

     

     Dirk Kierdorf

    ...

     

    Hans-Heinrich Drotboom

    ...

     

    Michael Kammer

    ...

     


     Trainingszeiten

     

    dienstags und donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr

    auf dem Vereinsgelände des TuS Borth
    Mittelweg 21

     

  • I. Herren des TuS Borth

    Spielklasse:

    Herren - Bezirksklasse 1

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Potjans, Peter

    2. Burgstahler, Martin

    3. Esser, Thorsten

    4. Lüttgen, Tim

    5. Manegold, Udo

    6. Scheepers, Günter

     


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • Die Hobbykicker des Tus Borth

    Mannschaftsportrait in Bearbeitung

     


     Ansprechpartner

     

    Frank Müller

    0152-02083963

     


     Trainingszeiten

     

    mittwochs 19:30 - 21:00 Uhr

    auf dem Vereinsgelände des TuS Borth
    Mittelweg 21

     

  • IV Herren des TuS Borth

    Spielklasse:

    Herren 2. Kreisklasse Gruppe 2

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Janssen, Dietger

    2. Lenders, Markus

    3. Baltes, Bastian

    4. Pudlo, Christian Peter

    5. Binias, Jochen

    6. Scheepers, Mathias

    7. Sopala, Stefan

    oben: v.l. Peter Pudlo, Dietger Janssen, Bastian Baltes

    unten: v.l. Stefan Sopala, Markus Lenders, Jochen Binias


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • II. Herren des TuS Borth

    Spielklasse:

     Herren - Kreisliga Gruppe 2

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Potjans, Michael

    2. Scheepers, Wilfried  

    3. Bieske, Klaus

    4. Scheepers. Stefan

    5. Lüttgen, Kai

    6. Hain, Nicolas

     

    v.l. Klaus Bieske, Kai Lüttgen, Wilfried Scheepers, Stefan Scheepers, Nicolas Hain, Michael Potjans


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • III. Herren des TuS Borth

    Spielklasse:

     Herren Kreisliga Gruppe 1

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Kautz, Lorenz

    2. Wolf, Christopher

    3. Trapp, Sven

    4. Frings, Andre

    5. Kaschner, Timo

    6. Hagedorn, Jürgen

    7. Tomberg, Michael

     

    v.l. Michael Tomberg, Andre Frings, Sven Trapp, Jürgen Hagedorn, Timo Kaschner, Lorenz Kautz


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • V. Herren des TuS Borth

    Spielklasse:

     Herren 3. Kreisklasse Gruppe 3

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Dormann, Anja

    2. van Bonn, Nicklas

    3. Steger, Jürgen

    4. Mokulys, Claudia

    5. Kamizuru, Hidetuki

    6. Kleintges-Topdoll, Fabian

    7. Fizek, Julius

    8. Kaschner, Dirk

    9. Chielarczyk, Marchel

    10. Derks, Jörg

    11. Lemmer, Frank

     

    v.l. Jürgen Steger, Anja Dormann, Claudia Mokulys, Fabian Kleintges-Topdoll


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • I. Jungen des TuS Borth

    Spielklasse:

     Jungen Kreisklasse Gruppe 2

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Wolff, Christopher

    2. van Bonn, Niclas

    3. Fitzek, Julius

    4. Gardemann, Nils

    5. Giesen, Lukas

     


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • II. Jungen des TuS Borth

    Spielklasse:

    Jungen Kreisklasse Gruppe 2

    Manschafstaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Pulawski, Marvin

    2. Secchi, Paul

    3. Claaßen, Jannik

    4. Gärtner, Maximilian

    5. Hain, Alena


    Spielstatistik

     Spieltermine und -bilanzen

  • B-Schüler des TuS Borth

    Spielklasse:

    B-Schüler/innen Kreisliga Gruppe 2

    Mannschaftsaufstellung (Hinrunde 2015/16)

    1. Krähling, Paul

    2. Franzen, Jonas

    3. Paul, Johanna

    4. Potjans, Vera

    5. Derks, Pascal


    Spielstatistik

    Spieltermine und -bilanzen

  • Der TuS Borth im Kampf gegen den Blutkrebs

     "Ende letzten Jahres lies ich mich selbst bei der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS) registrieren und wurde im Zuge dessen auf die DKMS Fußball-Helden aufmerksam. Dies ist ein Projekt der DKMS, dass dazu anregen soll, möglichst viele infragekommende Spieler eines Vereins bei der DKMS registrieren zu lassen. Denn Ziel der DKMS ist es, die Zahl an möglichen Spendern stetig zu steigern. Denn je mehr Menschen sich als Knochenmarkspender registrieren lassen, desto mehr Blutkrebspatien kann geholfen werden. Kurzerhand habe ich unseren Verein beim Fußball-Helden-Projekt angemeldet und zähle jetzt natürlich darauf, dass auch ihr euch im Kapf gegen den Blutkrebs stark machen wollt."       Sandra Baltes - Spielerin, Trainerin, Vereinsjugendleiterin des TuS Borth

    Alle nötigen Vorbereitungen sind nun getroffen und so langsam kommt das Projekt ins Rollen. Mittlerweile steht auch ein Datum für die Typisierung: Erster gemeinsamer Heimspieltag der ersten beiden Herrenmannschaften am 6. März 2016 !!! Ich hoffe natürlich, dass sich bis dato möglichst viele Spieler bei mir melden und an der Aktion teilnehmen werden. Alternativ können sich die Vereinsmitglieder auch einfach in die im Vereinsheim ausgelegten Listen oder sich per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff DKMS) einschreiben. Die Typisierung wird wie gasagt am 6. März während der Heimspiele auf dem Vereinsgelände stattfinden. Die Gastmannschaften und unsere Zuschauer können sich bei uns über die Aktion vor Ort informieren und tragen die Idee des gemeinsamen Kapfes gegen den Blutkrebs vielleicht dann auch mit in ihren Verein. Außerdem besteht für alle die Möglichkeit die DKMS am Typisierungstag finanziell in Form von Geldspenden zu unterstützen.

     

    Alle weiteren wichtigen Infos über die DKMS, die Typisierung, die Knochenmarkspende usw. findet ihr unter folgenden Links:

  • Der TuS Borth im Kampf gegen den Blutkrebs

    "Ende letzten Jahres lies ich mich selbst bei der Deutschen Knochenmarkspende (DKMS) registrieren und wurde im Zuge dessen auf die DKMS Fußball-Helden aufmerksam. Dies ist ein Projekt der DKMS, dass dazu anregen soll, möglichst viele infragekommende Spieler eines Vereins bei der DKMS registrieren zu lassen. Denn Ziel der DKMS ist es, die Zahl an möglichen Spendern stetig zu steigern. Denn je mehr Menschen sich als Knochenmarkspender registrieren lassen, desto mehr Blutkrebspatien kann geholfen werden. Kurzerhand habe ich unseren Verein beim Fußball-Helden-Projekt angemeldet und zähle jetzt natürlich darauf, dass auch ihr euch im Kapf gegen den Blutkrebs stark machen wollt."       Sandra Baltes - Spielerin, Trainerin, Vereinsjugendleiterin des TuS Borth

    Alle nötigen Vorbereitungen sind nun getroffen und so langsam kommt das Projekt ins Rollen. Mittlerweile steht auch ein Datum für die Typisierung: Erster gemeinsamer Heimspieltag der ersten beiden Herrenmannschaften am 6. März 2016 !!! Ich hoffe natürlich, dass sich bis dato möglichst viele Spieler bei mir melden und an der Aktion teilnehmen werden. Alternativ können sich die Vereinsmitglieder auch einfach in die im Vereinsheim ausgelegten Listen oder sich per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff DKMS) einschreiben. Die Typisierung wird wie gasagt am 6. März während der Heimspiele auf dem Vereinsgelände stattfinden. Die Gastmannschaften und unsere Zuschauer können sich bei uns über die Aktion vor Ort informieren und tragen die Idee des gemeinsamen Kapfes gegen den Blutkrebs vielleicht dann auch mit in ihren Verein. Außerdem besteht für alle die Möglichkeit die DKMS am Typisierungstag finanziell in Form von Geldspenden zu unterstützen.

    Alle weiteren wichtigen Infos über die DKMS, die Typisierung, die Knochenmarkspende usw. findet ihr unter folgenden Links:

Veranstaltungen / Termine

Keine Veranstaltungen gefunden


Spieltermine Fußball unter fussball.de


Spieltermine Tischtennis unter click-tt.de


 Spieltermine Tennis unter tvn-tennis.de



Zufallsgallerie

Fussballplatz_Asche.jpg

Aus- und Fortbildung im Sport

Die neuen Qualifizierungsangebote des Kreissportbund Wesel sind veröffentlicht.

Hier könnt ihr euch nähere Infos holen.

Bei Interesse meldet euch bei eurem Abteilungs- oder Hauptvorstand.

Besucherzähler

Heute 4

Insgesamt 85322