Filter
  • Nachwuchskicker gesucht

    An alle die fußballbegeisterten Kids da draußen oder jene die es werden möchten.

    Unsere F-Jugenden wie auch Bambini haben noch die ein oder anderen Plätze in ihren Mannschaften frei.

    Gesucht werden Kids der folgenden Jahrgänge:

    F1/F3-Jugend 2008er Mannschaftsportrait
    F2-Jugend 2009er Mannschaftsportrait
    G1-Jugend 2010er Mannschaftsportrait
    G2-Jugend 2011er Mannschaftsportrait

    Bei Interesse meldet euch direkt bei den Trainern der Mannschaften und kommt zum Probetraining vorbei. Alle Infos zu den Trainingszeiten, Kontaktdaten, usw. findet ihr in den Mannschaftsportraits.

    F1-Jugend F2-Jugend G2-Jugend

  • Unser neues Oberhaupt stellt sich vor

       
    Ein Borther durch und durch. Matthias Schmitz (39) hat beim TuS den Vorsitz übernommen. Der IT-Experte möchte einige neue Impulse setzen. Von Fabian Kleintges-Topoll
      

    Auf der Hauptversammlung des TuS vor zwei Jahren wurde Matthias Schmitz als Geschäftsführer erstmalig in den Hauptvorstand des Borther Sportvereins gewählt. Nach dem Tod von Jürgen Rösener übernahm sein Vorgänger Wolfgang Kroggel das Amt des Vorsitzenden. Allerdings eher aus der Not heraus, weil sich sonst niemand für das Amt gefunden hat. Ein Problem, das es beim TuS Borth seit Jahren gibt. Schmitz ist schon immer eng mit dem Club verbunden, so dass er sich vor dem angekündigten Abgang Kroggels über den Aufwand der Aufgaben des 1. Vorsitzenden ausführlich erkundigte. Wenig später stand seine Entscheidung fest, Anfang Februar wurde er einstimmig zum neuen Vereinschef gewählt.

    "Mir war es wichtig, dass wir im Vorstand insgesamt ein gutes Team haben", sagt Schmitz, der mit Blick auf die Finanzsituation froh ist, weiterhin auf Kassierer Peter Potjans bauen zu können. Aber auch Kroggel steht ihm als Geschäftsführer noch für ein Jahr als Ratgeber zur Seite. Mit dem neuen verjüngten Vorstandsteam hofft der 39-Jährige darauf, einige neue Impulse zu setzen. "Dafür müssen die einzelnen Abteilungen wie bisher gut laufen und eng zusammenarbeiten", meint der neue Vorsitzende, der sich eine noch engere Bindung zwischen den einzelnen Abteilungsmitgliedern wünscht. Besonders die Fußballjugend bezeichnet er als "boomendes Geschäft". Schmitz kämpft daher besonders für den Erhalt des Kleinspielfeldes.

    Die Tennis-Abteilung, die vor einigen Jahren noch am Boden lag, befindet sich wieder im Aufschwung und soll Schritt für Schritt aufgebaut werden. Das große Aushängeschild des Vereins soll aber weiter die Fußballsenioren-Abteilung sein. Der Aufstieg in die Kreisliga A ist das langfristige Ziel. Dabei soll das ehemals schlechte Außenimage von einer "zusammengekauften Bezirksliga-Mannschaft" der Vergangenheit angehören und eine "neue Fußballmacht" entstehen. In der Jugendspielgemeinschaften mit Concordia Ossenberg sieht Schmitz großes Potenzial und setzt darauf, dass durch die wiedererstarkte Jugendpräsenz viele Nachwuchskicker in Borth zu den Senioren-Teams wechseln.

    Matthias Schmitz arbeitet bei der Stadt Rheinberg als Leiter der IT-Abteilung. Seit seiner Kindheit war er in fast allen Abteilungen des TuS aktiv - er ist somit ein Borther durch und durch. 1993 wurde Schmitz F-Junior und durchlief sämtliche Borther Jugend-Mannschaften. Parallel spielte er viele Jahre Tischtennis. Als Senior trat Schmitz lange Zeit für Ossenberg vor den Fußball, ehe er seine Laufbahn in der zweiten Mannschaft des TuS beendete. Seit fünf Jahren ist Schmitz nun Teil der ersten Borther Tennis-Mannschaft, mit der er aktuell zwei bis drei Mal wöchentlich trainiert und im Spielbetrieb um Punkte kämpft.

    Zu seinen weiteren Hobbys zählen Darts-Abende im Sportheim, Kegeln und Stadionbesuche als Dauerkarteninhaber beim MSV Duisburg. Mit Freunden reist er auch gelegentlich zu Auswärtsspielen und verbindet diese mit einer Städtetour - das soll trotz der neuen Aufgabe beim TuS Borth auch so bleiben.

    Quelle: RP
      
  • Heimspielwochenenden

     

    Am kommenden Samstag, den 11.3. und am darauffolgenden Sonntag, den 19.3. bestreiten ein Großteil unserer Fußballjugendmannschaften sowie die Fußballsenioren ihre Spiele auf der heimischen Asche.

    Die Spielpläne sehen dabei wie folgt aus:

      

  • Schiedsrichter-Neulingslehrgang in der Sportschule Wedau

      

    www.werdeschiedsrichter.de

    www.facebook.de/FVNSchiri

     

    Vom 11.04.2017 – 13.04.2017 findet in der Sportschule Wedau ein zentralerSchiedsrichter-Neulingslehrgang des FVN statt.Der Lehrgang erstreckt sich über drei Tage und findet in den Räumlichkeitender  Sportschule  statt.  Alle  Teilnehmer  werden  in  der  Sportschuleübernachten und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Der gesamteNeulingslehrgang ist für alle Teilnehmer kostenfrei.

    Anmeldungen  erfolgen  ausschließlich  über  das  Anmeldefenster  unterwww.werdeschiedsrichter.de.  Dort  ist  bitte,  nach  Eingabe  aller  relevantenpersönlichen  Daten im  Feld  „Anmerkungen“  das  Stichwort  „ZENTRALERSCHIEDSRICHTERLEHRGANG“  zu vermerken. Des Weiteren ist dort bitteauch zu vermerken, ob eine Übernachtung in der Sportschule während desLehrgangs gewünscht wird.

    Das Mindestalter für angehende Schiedsrichter/innen beträgt 14 Jahre. DieSchiedsrichter-Bewerber müssen Mitglied in einem Fußballverein sein (u.a.damit Versicherungsschutz besteht), Interesse am Fußball haben und dieEinsatzbereitschaft  mitbringen,  Spielleitungen  zu  übernehmen  und  anWeiterbildungsveranstaltungen teilzunehmen.Am  dritten  Tag  der  Ausbildung  findet  dann  die  schriftliche  Prüfung(Beantwortung von Regelfragen), sowie auch der Fitnesstest statt.  

       

    Das Schiedsrichteramt auszuüben hat viele Vorteile:
    - Die  Schiedsrichter-Ausstattung  (Trikot,  Hose,  Stutzen)  wirdnormalerweise vom Verein gestellt
    - Die Fahrtkosten zu den Spielleitungen werden ersetzt
    - Daneben  gibt  es  abhängig  von  der  Spielklasse
    - Aufwandsentschädigungen zwischen z.B. € 8 (Jugendspielen), € 50(Oberliga Niederrhein) und € 3800 (Bundesliga)
    - Der Schiedsrichter-Ausweis berechtigt zum freien Eintritt für alle Spieledes  Deutschen-Fußball-Bundes,  dies  gilt  auch  für  alle
    Bundesligaspiele

    Die  Tätigkeit  als  Schiedsrichter  birgt  darüber  hinaus  viele  weitereVorteile  für  den  Sportler:  gesunde  sportliche  Betätigung  an  frischerLuft, Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft mit Geselligkeit,Persönlichkeitsbildung,  Entschlusskraft,  Menschenkenntnis,  vieleschöne Reisen und viele interessante Charaktere, die man Woche fürWoche neu kennenlernt - alle diese erstrebenswerten Dinge bietet dasAmt des Schiedsrichters.

    Fast  75.000  "Kollegen"  leiten  jedes  Wochenende  in  DeutschlandFußballspiele.  Ob  aktiver  Fußballer  oder  Fußballbegeisterter  -  bei  denSchiedsrichtern zählen weniger die Ballfertigkeiten als die Begeisterung -alle  sind  herzlich  willkommen!  Und  nicht  nur  für  die  Männer  ist  dasSchiedsrichter-Amt eine "runde Sache". Immer mehr Frauen finden denFußballsport  attraktiv,  und  auch  das  Schiedsrichter-Amt  bietetengagierten Frauen schnelle Aufstiegsmöglichkeit im Volkssport NummerEins. Der Weg zum guten Schiedsrichter, der bis zur Leitung von Spielender Oberliga, Regionalliga, ja sogar Bundesliga führt, wird mit einer gutenAusbildung  eingeleitet  und  durch  intensiv betreute  Fortbildung  -  beientsprechendem Talent - sehr schnell ermöglicht.

  • 13.03.2016 Beide Herrenmannschaften siegen Auswärts

    2016 03 13 SeniorenspieleLast Minute und einen ganz wichtigen Dreier holte gestern die 2. Mannschaft in Millingen. Nach Rückstand das Dingen noch zu drehen ist schon der Wahnsinn und zeigt, dass man sich keinesfalls verstecken muss. Perkowski und Zernechel trafen für uns. Die 1. Mannschaft fuhr einen klaren 7:0 Auswärtssieg ein. Dzanan Grgic zeigt dabei, dass er es doch noch vom Punkt aus kann. Unsere Damen unterlagen leider im Heimspiel dem SV Sonsbeck. Zoe Lottes traf zum zwischenzeitlichen 1:3.

    Ergebnisse im Überblick:

    VfL Repelen 2 - TuS Borth 0:7
    SV Millingen 2 - TuS Borth II 1:2
    TuS Borth Damen - SV Sonsbeck 1:4

  • 12.03.2016 Unglückliche Niederlage der U17-Mädchen

    Die U17 Mädels traten am Samstag zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer BW Auwel-Holt mit 11 Spielerinnen an. Das Spiel begann sehr turbulent. In den ersten Minuten hätten gleich mehrere Tore auf beiden Seiten fallen müssen. In der 15 Minute ging dann der Gastgeber BW Auwel-Holt in Führung. Die Mädels des TuS Borth davon wenig beeindruckt erzielten promt eine Minute später den Ausgleich. Ab der 20. Minute gönnten sich die Mädels dann leider ein zehnminütiges Schläfchen, was der Gastgeber gnadenlos ausnutze und mit 4:1 in Front ging. Kurz vor der Halbzeit gelang glücklicherweise noch der Anschlusstreffer zum 4:2 und man hätte mit dem Pausenpfiff sogar noch näher ran rücken können, vergab aber leider die Torchance.
    Der eine Anschlusstreffer hatte aber dennoch große Auswirkungen auf das Spiel von Auwel-Holt, die nun kaum noch aus der eigenen Hälfte kamen und sich somit nur wenige weitere Möglichkeiten erarbeiteten. Jedoch vergaben unsere Mädels Chance um Chance und es blieb vorerst beim 4:2. Ein Foulelfmeter brachte dann den lang ersehnten 4:3 Anschluss und das mittlerweile mehr als verdient. Die Trainer Sascha Lange und Stefan Dzikarski wollten nun mehr und öffneten die Abwehr, was Auwel-Holt dann leider den Schlusstreffer zum 5:3 ermöglichte. Dennoch ist man aufgrund der zweiten Hälfte zufrieden mit dem Ergebnis.


    Endstand: BW Auwel-Holt - TuS Borth 5:3 (4:2)

    Borther Torschützen: 1:1 Gerritz; 4:2 Schultze; 4:3 Winkelhagen (FE)

  • Neue Spieltermine der 1. Mannschaft

    Samstag, 07.05.2016, 14:00 Uhr   TuS Borth gegen Viktoria Alpen

    Samstag, 21.05.2016, 14:00 Uhr    SG Rheinkamp-Repelen gegen TuS Borth

    Samstag, 04.06.2016, 14:00 Uhr    TuS Borth gegen BW Moers 2

    Samstag, 18.06.2016, 14:00 Uhr    TC Rheinberg GW gegen TuS Borth

    Sonntag, 03.07.2016,  09:00 Uhr    TV Vennikel 3 gegen TuS Borth

  • Die Sommersaison steht vor der Tür!

    Es ist soweit. Die Tage werden wieder länger und so allmählig wird es draußen warm. So heißt es für uns: Raus auf den Platz und alles wieder klar Schiff machen, damit die Sommersaison beginnen kann.

    In diesem Sinne rufen wir unsere Abteilungsmitglieder zu zwei Arbeitseinsätzen auf, um unsere Platzanlage wieder auf Vordermann zu bringen. Die Termine sind:

    • Samstag, 19.03.2016 ab 10 Uhr
    • Sonntag, 03.04.2016 ab 10 Uhr

    Wir bitten die Mitglieder um zahlreiche Teilnahme! Eure Rückmeldung könnt ihr bei Mario Dettmar hinterlassen.

  • 06.03.2016 Spielstarke Herren siegen auf heimischer Asche

    "Karla Kolumna ist sich sicher - DAS war eine bärenstarke Vorstellung, die unser Verein da gestern abgeliefert hat. Nachdem die Zweite "mal eben" den Tabellenzweiten mit 3:1 in die Schranken gewiesen hat legte unsere Erste mit dem 1:0 Erfolg über den TuS 08 noch einen oben drauf. Mächtig gute Stimmung mit ca. 190 Beifall klatschenden Zuschauern. Das wird mal wieder ein historischer Topwert für ein Kreisliga B Spiel sein. Wir sagen Bild-Note 1 für alle Spieler unserer Mannschaften." So beschreibt Fußballobann André Bücker den Heimspieltag auf facebook.

    In der Rheinischn Post ließ noch noch folgeder Arktikel finden:

    2016 03 06 Erste Herren vs RheinbergTuS Borth - TuS Rheinberg 1:0 (1:0). In dem kampfbetonten Spitzenspiel ging der Gastgeber als glücklicher Sieger vom Feld. Lukas Ordon war der Matchwinner, der kurz vor dem Seitenwechsel das Goldene Tor erzielte. Borths Cheftrainer Willi Hermanns freute sich nach dem Schlusspfiff diebisch über den "Dreier". "Es ging hin und her. Beide Mannschaften hatten gute Einschussmöglichkeiten. Wir haben uns den Sieg hart erarbeitet", lobte er die geschlossene Mannschaftsleistung seiner Schützlinge. In der 65. Minute verschoss Dzanan Grgic sogar noch einen Foulelfmeter. Rheinbergs Spielertrainer Marvin Mulrain ärgerte sich über die Harmlosigkeit seiner Elf: "Wir hatten mehr Spielanteile, waren aber nicht zwingend genug in der Offensive. Ich glaube, dass wir noch Stunden hätten spielen können, ohne ein Tor zu schießen."

  • 06.03.2016 Typisierung für die DKMS ein voller Erfolg

    Am Sonntag fanden auf unserer Platzanlage am Mittelweg nicht nur die zwei erfolgreichen Spiele unserer beiden Herrenmannschaften statt, vielmehr hatten die Spieler auch neben dem Platz die Möglichkeit sich gemeinsam für eine Sache zu engagieren. So ließen sich 28 Spieler und weitere Vereinsmitglieder für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei registrieren und geben damit Blutkrebspatienten weiter Hoffnung auf Heilung. Neben den neuen Spendern wurden auch fleißig Spendengelder gesammelt, die der DKMS dabei Helfen ihre Arbeit auch in Zukunft fortzusetzten. Neben der Sammlung legte auch der Vorstand im Namen aller Vereinsmitglieder noch einen eigenen Anteil dazu und lobte die Aktion sowie den Einsatz aller daran Beteiligten.

    Da die Aktion bei all unserern Besuchern an diesem Wochenende sehr gut ankam und man sich zahlreich bei uns über die DKMS sowie das Projekt "Fußballhelden - Dein Club gegen Blutkrebs" informierte, wird derzeit über eine Wiederholung und auch über ein Benefizturnier zugunsten der DKMS nachgedacht.

    "Abschließend bleibt mir noch ein dickes Dankeschön an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben und somit als Gemeinschaft für eine gute Sache kämpfen. DANKE." Sandra Baltes

    Falls auch ihr die DKMS unterstützen wollt, könnt ihr euch bei mir per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden oder schaut euch die nachfolgeden Links an:

  • 06.03.2016 Typisierung für die DKMS ein voller Erfolg

    Am Sonntag fanden auf unserer Platzanlage am Mittelweg nicht nur die zwei erfolgreichen Spiele unserer beiden Herrenmannschaften statt, vielmehr hatten die Spieler auch neben dem Platz die Möglichkeit sich gemeinsam für eine Sache zu engagieren. So ließen sich 28 Spieler und weitere Vereinsmitglieder für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei registrieren und geben damit Blutkrebspatienten weiter Hoffnung auf Heilung. Neben den neuen Spendern wurden auch fleißig Spendengelder gesammelt, die der DKMS dabei Helfen ihre Arbeit auch in Zukunft fortzusetzten. Neben der Sammlung legte auch der Vorstand im Namen aller Vereinsmitglieder noch einen eigenen Anteil dazu und lobte die Aktion sowie den Einsatz aller daran Beteiligten.

    Da die Aktion bei all unserern Besuchern an diesem Wochenende sehr gut ankam und man sich zahlreich bei uns über die DKMS sowie das Projekt "Fußballhelden - Dein Club gegen Blutkrebs" informierte, wird derzeit über eine Wiederholung und auch über ein Benefizturnier zugunsten der DKMS nachgedacht.

    "Abschließend bleibt mir noch ein dickes Dankeschön an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben und somit als Gemeinschaft für eine gute Sache kämpfen. DANKE." Sandra Baltes

    Falls auch ihr die DKMS unterstützen wollt, könnt ihr euch bei mir per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden oder schaut euch die nachfolgeden Links an:

  • Anmeldung zur SeventyOne Fußballschule

    Es ist wieder so weit. Auch in diesem Jahr findet die begehrte SeventyOne Fussballschule zum wiederholten Male in der 5. Wochen der Sommerferien statt. Anmeldungen und Infos erhaltet ihr ab sofort bei allen Jugendtrainern, bei Familie Zobel, im Vereinsheim sowie per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und hier auf unserer Homepage.

    Wir freuen uns auf dich und eine spannende Woche auf unserer Platzanlage am Mittelweg.

  • 27.02.2016 Erster Sieg der A-Jugend im neuen Jahr

    Am Samstag begrüßten die A-Junioren der SG Borth-Millingen den TuS Xanten auf der Anlage des SV Millingen.

    In einer zerfahrenen Partie mit vielen Fehlpässen - teilweise dem etwas holprigen Platz geschuldet - schafften es die Borther in der ersten Hälfte nicht ihre Angriffe gut ausspielen. Dafür stand die Abwehr gut und ließ hinten auch nichts zu. Der Schiedsrichter zückte allerdings sehr schnell die Karten und so hatte Kapitän Simon Kleintges-Topoll die Gelbe Karte wegen angeblichen Meckerns erhalten. Auch Luca Uzkureit sah die Gelbe Karte, hier wegen eines Foulspiels.

    In der zweiten Hälfte wollten die Borther ihre Angriffsversuche verbessern und so den Sieg einfahren. Doch zunächst gab es nach einer kleinen Rangelei eine fünf Minuten Zeitstrafe gegen Florian Angenendt, dazu eine Gelbe Karten für Carsten Lorenz erneut wegen angeblichen Meckerns. Aber auch die Xantener sahen Gelb und schwächten sich zusätzlich durch eine weitere fünfminütige Zeitstrafe in der 73. Minute. Die Borther nun in Überzahl nutzen ihre Chance in der 77. Minute und nach einem langen Ball von Adrian Kaffka erzielte Nicolas Wolski das Tor zur 1:0 Führung. Jetzt versuchten die Xantener Druck zu machen, konnten sich aber keine gute Torchance herausspielen. In der 90. Minute sah dann Hannes Wunder nach einer gelben Karte und anschließenden Reaktionen in Richtung des Schiedsrichters noch Rot. Die sehr überzogene Nachspielzeit von ca. neun Minuten überstanden die Borther dann aber auch und konnten am Ende den ersten, etwas glücklichen aber dennoch verdienten Sieg im neuen Jahr einfahren.

  • 27.02.2016 E1-Jugend mit 0:5 Heimniederlage gegen den SV Sonsbeck

    Am letzten Samstag stand für die E1 des TuS Borth das schwere Heimspiel gegen den Zweiten der Tabelle an.

    Leider konnte man nur mit stark dezimierten Kader gegen das spielstarke Team aus Sonsbeck antreten. Nach wie vor fehlen Leon und Marvin verletzungsbedingt. Darüber hinaus meldeten sich noch zwei weitere Spieler ab. So von den zwei "Kollegen" im Stich gelassen, sollten sich Maxi im Tor, Lars und Raphael in der Verteidigung, Mike, Tom und Robin im Mittelfeld sowie Lukas als Spitze dem Gegner aus Sonsbeck stellen. Noah verblieb als einziger Auswechselspieler.

    Die Partie begann und erwartungsgemäß übernahm der SV Sonsbeck das Kommando. Schnell wollte man die lästige Aufgabe erledigen. Doch der TuS wehrte sich nach Leibeskräften. Überall auf dem Feld verwickelte man den Gegner in Zweikämpfe, gab nie einen Ball verloren und hielt den Gegner somit vom eigenen Tor weg. Darüber hinaus schafften die Jungs es immer wieder sich aus der Umklammerung zu befreien. So ereichte eine bravourös kämpfende Mannschaft mit Geschick und natürlich auch etwas Glück zur Halbzeit ein 0:0.

    Nach der Pause das gleiche Bild. Borth defensiv, weiter mit viel Kampfgeist und Sonsbeck mit dem verstärkten Bemühen das erlösende Tor zu erzielen. Mit zunehmender Spieldauer machte sich dann allerdings der Kräfteverschleiß beim TuS Borth bemerkbar. Sonsbeck konnte die Borther Entlastungsversuche meist schon in deren eigener Hälfte stoppen und so nahm der Druck auf das Borther Tor stetig zu. Einige Chancen konnten noch verhindert werden, aber nach ca. 10 Minuten der zweiten Hälfte zappelte der Ball dann doch im Borther Kasten. Der TuS kämpfte trotzdem weiter aufopferungsvoll, versuchte auch bis zum Ende noch selbst ein Tor zu erzielen. Doch der SV, immer wieder durch frische Spieler von draußen unterstützt, konnte den Druck hochhalten und vier weitere Tore fielen. Ein sicherlich verdienter Sieg der Gegner. Ein ganz großes Kompliment gebührt aber auch dem Verlierer, der nie aufgab und stolz auf seine gezeigten Leistungen sein darf.

    Zum nächsten Wochenende steht wieder ein schweres Spiel an, dann beim TuS Rheinberg.    

  • 21.02.2016 E1-Jugend belegt Platz 3 beim Ossenberger Hallenturnier

    Am Sonntag startete die E1-Jugend des TuS Borth zu ihrem ersten und für diese Saison einzigen Halleneinsatz. Gegner waren die Mannschaften des SV Budberg, SV Büderich, Viktoria Alpen, TuS Xanten und natürlich der Gastgeber Concordia Ossenberg. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden.

    Bis auf Marvin und Leon war der Kader mit Mike, Noah, Lars, Robin, Raphael, Lukas, Fynn, Finn, Maxi und Tom komplett.

    Das erste Spiel gegen Xanten konnte sicher mit 4:1 gewonnen werden. Borth bestimmte das Spiel über die gesamte Spielzeit, nutzte die Chancen und gewann somit verdient.

    Auch das zweite Spiel gegen Alpen begann viel versprechend. Schnell lag man nach einer Ecke 1:0 vorn. Borth drängte weiter, vernachlässigte dabei aber die Abwehr. So schluckte man zwei Gegentore und die Partie ging 1:2 verloren. 

    Mit dem SV Büderich stellte sich dem TuS nun eine Mannschaft in den Weg, die man eine Woche zuvor auf dem Platz noch sicher mit 9:4 bezwingen konnte. Doch am heutigen Sonntag waren die Büdericher nicht wieder zuerkennen. Mit viel Elan und Kampfkraft gingen sie in die Partie. Borth sah sich häufig in die eigene Hälfte gedrängt und so war die 1:0 Führung für Büderich verdient. Die Jungs kämpften aber weiter und konnten den Ausgleich erzielen. Leider hielt der Siegeswillen nicht bis zum Ende an und Büderich kam zum verdienten Siegtreffer.    

    Nun ging es im nächsten Spiel gegen Ossenberg darum nicht ganz unter zu gehen und die Jungs spielten entsprechend auf. Schnell erzielten sie das 1:0 und konnten sogar noch auf 2:0 erhöhen. Doch auch Ossenberg wollte sich nicht so leicht geschlagen geben. Concordia verstärkte seine Bemühungen und kam zum 2:1 Anschlusstreffer. Mit etwas Glück überstand Borth die hektische Schlussphase und erlangte den zweiten Sieg an diesem Tag.

    Das letzte Spiel gegen Budberg konnte der TuS dann auch noch gewinnen. Der 2:0 Sieg war dabei eigentlich nie in Gefahr.

    Mit diesen 3 Siegen konnte sich die E1 des TuS Borth den dritten Platz hinter dem SV Büderich und Viktoria Alpen sichern. Ein versöhnliches Ergebnis.

    Bleibt noch der Dank an den SV Concordia Ossenberg für die Einladung und die tolle Organisation.

  • 20.02.2016 Zweite Schlammschlacht der A-Jugend endete unentschieden

    Nach dem 2:2 Unentschieden gegen Rumeln-Kaldenhausen wollte die SG Borth-Millingen gegen den Tabellenletzten aus Scherpenberg endlich wieder gewinnen. Aber schon vor dem Aufwärmen hat man erkannt, dass das Spiel aufgrund der Platzbedingungen ein ähnlich schweres wie letzte Woche werden würde.

    Die Gastgeber aus Scherpenberg kontrollierten die ersten Minuten des Spiels, die Borther hielten aber gut dagegen und konnten sich nach und nach aus der eigenen Hälfte befreien. In der 24. Spielminute erzielte Maximilian Frymark die Führung für die Borther, welche allerdings nicht allzu lange gehalten werden konnte. Nach einem Freistoß in Nähe der Torauslinie erzielten die Scherpenberger den Ausgleich. Trotz heftiger Proteste der Borther, die den Schiedsrichter auf ein Handspiel des Torschützen hinwiesen, wurde der Treffer anerkannt. Nach der Pause kontrollierten die Borther das Spiel komplett. Sie versuchten ordentlich weiterzuspielen, was angesichts der Pfützen, aus denen der Platz größtenteils bestand jedoch nicht wirklich gelang. Durch lange Bälle wurden noch einige Chancen herausgespielt, doch der Ball blieb immer wieder in einer Pfütze stecken, wodurch selten richtige Torgefahr bestand. Die einzige Torchance der Heimmannschaft in der zweiten Hälfte nach einem Misslungenen Pass im Spielaufbau entschärfte Torwart Jannik Hackstein. Obwohl das Spiel nur noch in der Scherpenberger Hälfte stattfand, konnten die Borther kein weiteres Tor erzielen und mussten sich wieder mit einem Unentschieden begnügen.

    Tore: 1:0 Frymark (24.)

  • 20.02.2016 Niederlage der C-Jugend gegen Alpen/Veen II

    Die Borther haben am Samstag im Heimspiel die ersten zehn Minuten gut mitgespielt, dann jedoch ein vermeidbares Gegentor bekommen. Bis zur 25. Spielminute fanden die Borther nicht mehr richtig ins Spiel und mussten zwei weitere Gegentore schlucken. Danach hat sich die Mannschaft wieder gefangen und ein paar gute Torchancen herausgespielt. Nach der Halbzeit hat die Mannschaft in der Verteidigung gut gestanden und versucht weitere Tormöglichkeiten herauszuspielen, alle Bemühungen waren leider ohne Erfolg.  Alles in Allem ein leider verdienter Sieg für den Gast aus Alpen/Veen.

Veranstaltungen / Termine

Keine Veranstaltungen gefunden


Spieltermine Fußball unter fussball.de


Spieltermine Tischtennis unter click-tt.de


 Spieltermine Tennis unter tvn-tennis.de



Zufallsgallerie

SAM_6476.jpg

Aus- und Fortbildung im Sport

Die neuen Qualifizierungsangebote des Kreissportbund Wesel sind veröffentlicht.

Hier könnt ihr euch nähere Infos holen.

Bei Interesse meldet euch bei eurem Abteilungs- oder Hauptvorstand.

Besucherzähler

Heute 5

Insgesamt 83727